Sie sind hier: Startseite Ausgaben Ausgabe 2009/02 - 6. „Berliner Dialog am Mittag“ von Pro Generika zu Rabattverträgen und Aut idem
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausgabe 2009/02 - 6. „Berliner Dialog am Mittag“ von Pro Generika zu Rabattverträgen und Aut idem

20.10.2010 18:15
Ist gleich gleich? Oder gar dasselbe? Ist etwas Identisches gemeint? Oder vielleicht nur etwas Ähnliches, womöglich eine Art Simile? Was sich eher wie eine abstruse Fragestellung an Grammatikfanatiker liest, findet sich derzeit in einigen Rechtsgutachten, die von diversen Seiten versuchen, den Begriff „gleicher Indikationsbereich“ im Rahmen der Substitutionsregelung gemäß § 129 SGB V auszulegen. Wie interpretierbar der Gesetzeswortlaut ist, wundert Juristen sicher nicht; wohl aber all jene, für die der Ersatz von Originalen mit Generika bisher etwas war, was man eben (mit)machen musste, weil es der Gesetzgeber eben so vorgesehen hat, um so dem Solidarsystem nicht gerade wenig Geld zu sparen. Doch mit den letzten AOK-Ausschreibungen kam Unruhe in die in den letzten Jahren eigentlich unhinterfragte Substitutions-Praxis.

vm-k_02-2009.pdf — PDF document, 339 kB (348,112 bytes)

Artikelaktionen