Sie sind hier: Startseite Ausgaben Ausgabe 2010/05 - 8. Bonner Patiententag Rheumatologie der Med. Klinik u. Poliklinik I der Universität Bonn und des Regionalen Kooperativen Rheumazentrums Aachen-Köln-Bonn
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausgabe 2010/05 - 8. Bonner Patiententag Rheumatologie der Med. Klinik u. Poliklinik I der Universität Bonn und des Regionalen Kooperativen Rheumazentrums Aachen-Köln-Bonn

19.10.2010 18:10
Ein Viertel der Bevölkerung leidet in Deutschland an Funktionseinschränkungen durch muskuloskelettale Erkrankungen. Zehn Millionen sind dabei von klinisch manifesten, behandlungsbedürftigen chronischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates betroffen. Chronische Rückenschmerzen und Knie- sowie Hüftarthrosen stehen bezüglich der Häufigkeit an der Spitze. Die prinzipiell lebensbedrohlichen entzündlich-rheumatischen Krankheitsbilder betreffen 1,5 Millionen, das sind zwei Prozent der Erwachsenenbevölkerung. Hinzu kommen etwa 15.000 rheumakranke Kinder. Die muskuloskelettalen Erkrankungen verursachen die meisten Arbeitsunfähigkeitstage. Sie sind der häufigste Grund für medizinische Rehabilitationmaßnahmen und die zweithäufigste Ursache vorzeitiger Berentung.

vm-k_05-2010.pdf — PDF document, 281 kB (288,179 bytes)

Artikelaktionen