Sie sind hier: Startseite Nachrichten Dr. Susanne Ozegowski neue BMC-Geschäftsführerin
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dr. Susanne Ozegowski neue BMC-Geschäftsführerin

30.01.2014 15:58
Dr. Susanne Ozegowski wird neue Geschäftsführerin des Bundesverbands Managed Care (BMC). Sie tritt ab dem 1. März 2014 die Nachfolge von Dr. Sascha Wolf an, der zum Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Pforzheim berufen worden ist.

Ozegowski ist seit 2008 als Beraterin bei der Boston Consulting Group tätig, überwiegend mit den Schwerpunkten strategische Ausrichtung und Reorganisation von Finanzdienstleistern und Krankenkassen. Zuvor absolvierte sie im Rahmen ihres Studiums zum Master of Public Health und Master of Science in Communication and Economics mehrere Auslandsaufenthalte. 2013 promovierte sie zur Doktorin der Public Health an der Technischen Universität Berlin.

„Mit Susanne Ozegowski hat der BMC eine ausgewiesene Gesundheitsexpertin für sich gewinnen
können“, freut sich der BMC-Vorstandsvorsitzende Professor Volker Amelung. Auch ihre Erfahrungen
als Unternehmensberaterin und ihre Kommunikationsfähigkeiten seien bei der Weiterentwicklung
des Verband von hohem Nutzen. „Der BMC wird mit ihr seinen erfolgreichen Weg
der vergangenen Jahre weiter fortsetzen.“


„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe beim BMC“, erklärt Ozegowski. „Die Umsetzung
innovativer Versorgungsmodelle steht insbesondere mit dem derzeitigen Start der neuen Bundesregierung
weit oben auf der gesundheitspolitischen Agenda. Zu vielen Vorhaben, wie beispielsweise
der Einführung eines Innovationsfonds, verfügt der BMC dank der Erfahrungen und langjährigen
Entwicklungsarbeit seiner Mitglieder über umfangreiche Konzepte. Er wird daher auch in
Zukunft ein wichtiger Impulsgeber und Mitgestalter bei den anstehenden Reformen sein.“
Amelung dankt dem scheidenden Geschäftsführer Sascha Wolf für seine erfolgreiche Arbeit in
den vergangenen zweieinhalb Jahren. In dieser Zeit hat der BMC seine Angebotspalette deutlich
ausgebaut, seine öffentliche Präsenz gestärkt und die internen Strukturen entsprechend angepasst.
Durch zahlreiche Positionierungen hat der BMC sein inhaltliches Profil weiter geschärft
und sich mehr denn je als kompetenter Ratgeber der Politik fest etabliert. „So sehr wir uns über
seine Berufung zum Professor freuen, so sehr bedauern wir, unseren überaus erfolgreichen Geschäftsführer
zu verlieren und hoffen, dass er dem BMC weiter verbunden bleiben wird. Er hat
einen erheblichen Beitrag zur positiven Weiterentwicklung des BMC geleistet“, erklärt
Vorstandschef Amelung.

Artikelaktionen