Sie sind hier: Startseite Nachrichten CMS wird YEH-Partner
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CMS wird YEH-Partner

08.08.2014 09:15
Fast 90 Mitglieder zählt die Gruppe Young Excellence in Healthcare (YEH), welche sich als interdisziplinäres Bindeglied zwischen Young Professionals aus dem Gesundheitsmarkt versteht. Das Netzwerk konnte nun eine der führenden Wirtschaftskanzleien von ihrer Zielsetzung überzeugen und als Partner gewinnen: „Wir sehen in YEH die Chance, die künftigen Leader der Healthcare- und Life-Science-Branche bei der Gestaltung des Gesundheitssystems der Zukunft zu begleiten und den branchenübergreifenden Austausch zu fördern“, sagt Dr. Sören Langner, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei CMS Hasche Sigle in Berlin.

Ab sofort wird die Kanzlei das Netzwerk strategisch und in allen rechtlichen Fragen exklusiv beraten. Darüber hinaus versteht sich CMS als Sparringspartner für rechtliche und gesundheitspolitische Themen, die YEH vorantreiben will: „Wir verfügen über profundes Knowhow bei der Beratung von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft in den verschiedensten rechtlichen Fragestellungen. Das möchten wir einbringen und gemeinsam mit YEH an aktuellen sowie zukünftigen Herausforderungen und Themen arbeiten“, erklärt Langner.

Gemeinsam Pharma-Zukunft gestalten

YEH und CMS sind sich einig: Der Gesundheitssektor sei eine der Schlüsselbranchen der Zukunft. Vor allem junge aufstrebende und engagierte „high potentials“ spielen die entscheidende Rolle in der künftigen Partizipation ihrer Unternehmen und Einrichtungen am weiteren Wachstum und der Entwicklung des Healthcare-Marktes. Doch nicht nur das: Aufgrund des demographischen Wandels und der steigenden Gesundheitsausgaben seien strukturelle Reformen und eine höhere Effizienz des Gesundheitssystems dringend nötig. Nur wenn die künftigen Herausforderungen gemeinsam und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden, könne die künftige Entwicklung der Gesundheitsbranche innovativ und nachhaltig ausgerichtet werden.

„YEH ist vor knapp drei Jahren ins Leben gerufen worden. Nun sind wir dabei, das Netzwerk kontinuierlich zu professionalisieren. Das Ziel einer nachhaltigen Weiterentwicklung ist die Verbandsgründung. Hier ist die Unterstützung durch CMS Hasche Sigle für uns sehr wertvoll“, sagt Alexander Almerood, Mitbegründer des Netzwerks. Die Gruppe bietet jungen Entscheidern aus verschiedenen Disziplinen eine exklusive Plattform für den fachlichen und persönlichen Austausch. „Durch die intensiven Gespräche, die im Rahmen der Veranstaltungen stattfinden, sind die Mitglieder immer am Puls der Zeit und erfahren aus erster Hand, was sich aktuell in der Branche tut“, sagt Dr. Kristian Koch, Mitbegründer der Gruppe. Der nächste Schritt zum Berufsverband sei daher konsequent und richtig, so auch die Meinung von Dr. Philipp Götting, Mitbegründer von YEH. Der Berufsverband solle zum Sprachrohr für die Interessen seiner Mitglieder und zugleich vernetzendes Element sein, um mit einem ganzheitlichen Blick intelligente Rahmenbedingungen für die Gesundheitswelt von morgen zu schaffen. „Wir sind stolz darauf, als strategischer Partner erster Stunde bei der Institutionalisierung der Strukturen mitzuwirken und eine offizielle Plattform für die Diskussion und Entwicklung neuer Ideen in der Branche mitzugestalten“, sagt Langner.

Artikelaktionen