Sie sind hier: Startseite Nachrichten Qualitätsverbund Hilfsmittel lädt zum Qualitätsforum 2014 ein
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Qualitätsverbund Hilfsmittel lädt zum Qualitätsforum 2014 ein

16.09.2014 09:52
"Qualität in der Hilfsmittelversorgung – Was kommt beim Patienten an?" lautet das Thema des diesjährigen Qualitätsforums, dass am 20.11. im Otto Bock Science Center in Berlin stattfindet. Es werden eine Reihe interessanter Vorträge geboten.

Der Patient steht im Mittelpunkt, heißt es bei vielen Leistungserbringern im Gesundheitswesen, ob im stationären oder ambulanten Bereich. Eigentlich sollte das eine Selbstverständlichkeit sein oder worum geht es denn sonst im Gesundheitswesen? Die meisten Leistungserbringer versuchen alltäglich das Beste für die betroffenen Menschen zu tun. Allerdings befinden sich die Leistungserbringer in einer scheinbar ausweglosen Situation, denn nicht der Erfolg oder die Qualität der Versorgung, sondern nur die Quantität und die Effizienz einer Leistung wird belohnt. Dabei sollten die ökonomischen Anreize doch so gesetzt werden, dass die Versorgungsqualität erhöht und das Erreichen eines bestimmten Versorgungszieles gefördert wird.

Trotz intensiver Diskussionen zur Verbesserung der Versorgungsqualität bei der Hilfsmittelversorgung geht es eben häufig nicht um die Frage, wie der Patient auf die beste Weise versorgt werden kann, sondern wie können die Kosten der Versorgung reduziert werden. Die jüngsten Ausschreibungsverfahren belegen diese Entwicklung leider sehr deutlich. Die Entwicklungen zur Versorgung mit Hilfsmitteln gegen Dekubitus sind ein weiteres Beispiel dafür.

Der Qualitätsverbund Hilfsmittel (QVH) hat namhafte Persönlichkeiten gebeten, die aktuelle Situation aus Ihrem Blickwinkel darzustellen und Ausblicke für zukünftig notwendige Entwicklungen zu geben.

Als Auftaktredner wurde Herr Dr. Roy Kühne, Berichterstatter für die Themen Heil- und Hilfsmittel und nichtärztliche Gesundheitsberufe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, eingeladen. Im zweiten Vortrag wird Dr. Ines Verspohl, Referentin für Gesundheitspolitik beim VDK, zum Thema „Im Dschungel der Hilfsmittelversorgung – Wer kriegt was?“ referieren. Auf die Nutzenbewertung für Hilfsmittel und welche Auswirkungen diese auf die Versorgungsqualität hat, wird Herr Prof. Dr. Gerd Glaeske von der Universität Bremen in seinem Vortrag eingehen.

Der Vorsitzende des Vorstandes der DAK, Herr Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher, wird in seinem Vortrag darstellen, welchen Einfluss die ökonomischen Anreize auf die Versorgungsqualität haben. Die Sicht der Leistungserbringer wird der stellvertretende Vorsitzende der Fachvereinigung Medizinprodukte e.V., Herr Patrick Kolb, in seinem Vortrag „Hinter der Wohnungstür – Hilfsmittelversorgung 2014“ präsentieren.

Der QVH lädt Branchenvertreter und Interessierte zur Teilnahme am diesjährigen Qualitätsforum ein. Die Veranstaltung findet am 20. November 2014, in der Zeit von 13:30 Uhr bis etwa 17:30 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Das detaillierte Programm kann unter www.qvh.de abgerufen werden. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail (info@qvh.de) wird erbeten.

Artikelaktionen