Sie sind hier: Startseite Nachrichten Unabhängige Experten beantworten im Internet kostenlos individuelle Fragen zu Riester, Rürup und Co.
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unabhängige Experten beantworten im Internet kostenlos individuelle Fragen zu Riester, Rürup und Co.

09.07.2012 01:50
Was ist Wohnriestern? Und was passiert mit meiner betrieblichen Altersvorsorge, wenn ich einen Job im Ausland annehme? Lohnt sich Riestern für Studenten? In Sachen Altersvorsorge stellen sich viele Menschen Fragen über Fragen. Die Initiative „Altersvorsorge macht Schule“ gibt Antworten – alltagstauglich und verständlich: Über eine einfache Eingabemaske auf der Seite www.altersvorsorge-macht-schule.de kann jeder nachhaken – und bekommt eine unabhängige, individuelle und kostenlose Antwort von einem Experten der Deutschen Rentenversicherung Bund. Die häufigsten Fragen und Antworten werden auch in der Rubrik „Frage der Woche“ veröffentlicht.
Die aktuelle Frage der Woche vom 06. Juli 2012: Riester-Vertrag bei Arbeit im Ausland
Meine Frau und ich haben seit 2002 einen Riester-Altersvorsorgevertrag. Meine Frau ist in Luxemburg beschäftigt, aber unmittelbar berechtigt. Bei heutigen Verträgen wäre sie nur noch mittelbar berechtigt. Wie wird verfahren, wenn sie einen neuen, günstigeren Riester-Vertrag abschließt und den anderen ruhen lässt?
In den letzten Jahren haben sich Regelungen geändert. Sofern Ihre Frau einen neuen Vertrag abschließt, ist sie tatsächlich nicht mehr unmittelbar zulageberechtigt. Es würde jedoch die mittelbare Förderberechtigung in Frage kommen. Eine mittelbare Zulageberechtigung liegt dann vor, wenn Sie – als Ehemann – ebenfalls einen Riester-Vertrag besparen und den erforderlichen Mindesteigenbeitrag (4% vom Vorjahreseinkommen abzüglich der Zulagen) bezahlen und Ihre Frau den Betrag von 60,00 Euro pro Jahr auf ihren eigenen Vertrag zahlt.
erträgen bei einem Anbieter. Die Bezugsgrößen zur Ermittlung ändern sich jährlich. Wenn Sie also Anspruch auf eine monatliche Rente unter diesem Wert haben, können Sie sich das angesparte Kapital einmalig auszahlen lassen.
Die detaillierte Antwort finden Sie im Netz unter www.altersvorsorge-macht-schule.de
Artikelaktionen